Bekämpfung von Ameisen

Ameisen richtig bekämpfen

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, den Ameisen den Kampf anzusagen, dann sind Sie hier genau richtig.

Grundsätzlich muss man bei der Bekämpfung von Ameisen unterscheiden zwischen langfristigen und kurzfristigen Methoden.
Während die meisten Hausmittel darauf abzielen, die gerade sichtbaren Ameisen zu vernichten, zielen fast alle professionellen Produkte darauf ab, den gesamten Ameisenstaat zu vernichten. Nur letzteres führt auch zu langfristigem Erfolg.

Hausmittel

Zu den Hausmitteln gegen Ameisen zählen z.B. der Kreidestrich auf dem Boden, das Ausstreuen von Kräutern sowie die Versiegelung der Einstiegspunkte. Falls Sie sich zu den bekannten Hausmitteln informieren möchten, klicken Sie bitte hier.

professionelle Produkte

Professionelle Produkte zur Ameisenbekämpfung zielen darauf ab die gesamte Kolonie zu zerstören. Mit verschiedenen Mitteln (z.B. Gift) wird die Königin (bzw. die Königinnen) getötet, sodass die restlichen Ameisen in wenigen Wochen ebenfalls absterben. Falls Sie sich Informationen zu professionellen Produkten holen möchten, klicken Sie bitte hier.

Geschützte Ameisenarten

Natürlich müssen Sie beim Ergreifen von Ameisen-Bekämpfungs-Maßnahmen auch immer daran denken, dass bestimmte Ameisenarten unter Naturschutz stehen. Dazu gehören in unseren Breiten z.B. die Waldameisen (Formica). Viele dieser Waldameisenarten stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten. Eine Liste der aktuell gefährdeten Arten finden Sie hier.
Für diese Arten gilt ein Besitz- sowie Handelsverbot. Natürlich ist auch ein Eingriff in die Neststruktur oder gar eine Tötung dieser Arten verboten.
In Ihrem heimischen Garten werden Sie aber selten gefährdete Arten beherbergen, da sich diese in der Regel im Wald aufhalten.

Pharaoameisen

Neben den einheimischen Ameisen, die häufig im Garten ihr Nest bauen und sich auch ab und an ins Haus verirren, gibt es auch eingeschleppte Ameisenarten.
Hier ist besonders die Pharaoameise zu nennen, welche in den letzten Jahren in Europa für Unfrieden gesorgt hat. Weitere Informationen zur Bekämpfung der Pharaoameise finden Sie hier.